Nationale Spiele „Special Olympics“ und FINALS –

erfolgreiche „Specialkanuten" vom Wassersport PCK Schwedt

 

SOD Berlin 2022 6Nach 2012, 14,16 und 18 nahmen die „Specialkanuten“ von Wassersport Schwedt auch 2022 an den nationalen Spielen „SOD“ in Berlin teil. Die Regatta fand vom 19. - 22.6. auf der traditionsreichen Strecke in Grünau statt, die bestens für die Rennen präpariert war. Das Wassersportteam ist seit 2014 das erfolgreichste Team bei diesem Höhepunkt. Dieses Image konnten die 11 Athleten und 6 unified Partner auch dieses Mal wieder erreichen.

Mit 11x Gold, 9x Silber und 1x Bronze, sowie weiteren guten Plätzen dominierten unsere „Specials“ diese Regatta. Erfolgreichster Teilnehmer war Sebastian Girke mit 4x Gold. Aber auch andere Athleten z.B. Thobias Schweppe als Neueinsteiger konnte mit 2 Goldmedaillen und einer neuen Bestzeit aufwarten. Jeder Athlet hat mindestens eine Goldmedaille gewonnen! Auch bei den unified Partnern gab es viel zu bejubeln. Thomas Brockmann konnte mit 2x Gold im Zweierkajak und im Vierercanadier dazu beitragen, genauso wie Sascha Kunkel, Leon Schäfer, Ulrike Eichler und Heiko Polak.

Sehr erfreulich war die erste und erfolgreiche Teilnahme von Kanuten von der „Lebenshilfe Stadt Brandenburg“. Es ist schön festzustellen, dass Specialkanuten aus unserem Land nicht nur aus Schwedt kommen. U.a. der überraschende und sehr verdiente Sieg von Evi im K1 legt Zeugnis davon ab.

Am 23.6. nahm eine kleine Gruppe erstmals an den Finals in Berlin teil. Das ist zunächst eine besondere Wertschätzung des Deutschen Kanu Verbandes gegenüber den Athleten aus dem Bereich „special olympics“. Unser Kanuverband, sowie auch das ICF (internationaler Kanu Föderation) haben einen Kooperationsvertrag mit dem nationalen und internationalen „special olympics“ Verband geschlossen. Das ist einmalig in den Strukturen des organisierten Sports. Jetzt sind die Rahmenbedingungen formuliert, wie Specialkanuten in die große Kanufamilie inkludiert werden können.

Es wurden 3 Rennen im Modus (KO System)der FINALS ausgetragen. Im K1 Touring der Frauen siegte unsere Leona Johs und konnte sich so für das verlorene Rennen (Platz 2) 3 Tage zuvor revanchieren.

Im unified K2 siegte im Finale Justin Vandree mit seinem Partner Heiko Polak nach hartem Kampf gegen ein Team aus Fulda. Im K1 unterlag nach großem Kampf Johannes Schwednzer gegen den späteren Sieger. Mit 2 von 3 Siegen haben unsere Specialkanuten ihr starkes Auftreten unterstrichen.

Am 4.8. werden Leona und Sebastian für Deutschland zu den DEMO Rennen zur WM in Halifax an den Start gehen. Dazu wünschen wir ihnen viel Erfolg.

 

                           SOD Berlin 2022 2        SOD Berlin 2022 3                            

Wir suchen

Stellenausschreibung:

zur Zeit keine

30 Jahre Lebenshilfe Uckermark e.V.

DA8EB25F 72B9 4DA8 B031 EE1EF0D7B86E

Neue Angebote


Katzenstube
"von Hohenreinken"



Wir bieten Arbeitsplätze in den Bereichen Hauswirtschaft und Hausservice.

Flyer:

LebensWerk


 

 © 2019 Lebenshilfe Uckermark e.V.
Zum Seitenanfang